Angebote zu "Tabletten" (48 Treffer)

Kategorien

Shops

Tannalbin Tabletten, 50 St - 02036769
14,87 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Unterstützende symptomatische Therapie akuter unspezifischer Diarrhöen, wie z.B. Sommer- und Reisediarrhöen. Dosierung: Die Dosis und die Häufigkeit der Gabe richten sich nach dem Schweregrad der Diarrhoe. 1. Einzeldosis: - Kinder 5-12 Jahre: 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) 2. Tagesgaben: - Kinder 5-12 Jahre: 4-6mal 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) täglich - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 4-6mal 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) täglich. Die Tabletten werden vor oder zu den Mahlzeiten, gegebenenfalls zerkleinert, mit genügend Flüssigkeit eingenommen bis zum Sistieren der Diarrhoe. Bei Durchfällen bei Kindern, die länger als 24 Stunden anhalten oder mit Erbrechen einhergehen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Sollten die Durchfälle trotz Einnahme der Tabletten nicht nach 3-4 Tagen aufhören sowie mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen, ist ein Arzt aufzusuchen.

Anbieter: discount24
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Eucarbon®
5,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Eucarbon® ist ein natürliches Darmregulans mit einzigartiger 3-fach-Wirkung: Diese beruht auf einer Kombination von pflanzlichen und mineralischen Inhaltsstoffen. Tabletten, die in geringer Dosierung gegen milde Formen von Durchfall (Diarrhoe) und in höherer Dosierung als mildes Abführmittel (Laxans), wirken. Dadurch ist Eucarbon® weder ein reines Laxativum noch ein reines Antidiarrhoikum, sondern ein natürliches Darmregulans, das Ihre Verdauung wieder ins Gleichgewicht bringt. Genau so wirkt Eucarbon®: Bei Verstopfung (Obstipation) bewirkt das pflanzliche Abführmittel (Laxans) in Eucarbon® nach sechs bis acht Stunden eine Erweichung des Stuhls und erleichtert den Stuhlgang. Bei leichtem Durchfall (Diarrhoe) vermag Pflanzenkohle (Carbo Vegetabilis) als mildes Adsorbens, toxische Substanzen (Giftstoffe) im Darm zu binden. Milde Abführmittel (Laxantien) können die gebundenen Gifte (Toxine) abführen, welche Durchfall (Diarrhoe) verursachen. Hier wirkt Eucarbon®: Die abführende (laxative) Wirkung verhindert ein zu starkes Austrocknen des Stuhles, gleichzeitig bindet Kohle bei leichten Verdauungsstörungen jene Giftstoffe und Gase die Diarrhoe verursachen könnten. Im Dickdarm wird dem Stuhl Flüssigkeit entzogen. Durch Verdauungsstörungen entstandene Giftstoffe bleiben an die Kohle gebunden, die abführenden (laxativen) Stoffe sorgen für einen raschen Abtransport des Stuhles. Die Wirkstoffe sind: Sennesblätter (Folium Sennae) 105 mg Rharbarberextrakt (Extractum Rhei) 25 mg Pflanzliche Kohle (Carbo ligni) 180 mg Gereinigter Schwefel (Sulfur depuratum) 50 mg Anwendungsgebiete: Verstopfung Herstellerdaten: Easypharm GmbH & Co KG Perlhofgasse 2/2 2372 Gießhübl

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Tannalbin Tabletten, 20 St
5,66 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Unterstützende symptomatische Therapie akuter unspezifischer Diarrhöen, wie z.B. Sommer- und Reisediarrhöen. Dosierung: Die Dosis und die Häufigkeit der Gabe richten sich nach dem Schweregrad der Diarrhoe. 1. Einzeldosis: - Kinder 5-12 Jahre: 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) 2. Tagesgaben: - Kinder 5-12 Jahre: 4-6mal 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) täglich - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 4-6mal 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) täglich. Die Tabletten werden vor oder zu den Mahlzeiten, gegebenenfalls zerkleinert, mit genügend Flüssigkeit eingenommen bis zum Sistieren der Diarrhoe. Bei Durchfällen bei Kindern, die länger als 24 Stunden anhalten oder mit Erbrechen einhergehen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Sollten die Durchfälle trotz Einnahme der Tabletten nicht nach 3-4 Tagen aufhören sowie mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen, ist ein Arzt aufzusuchen.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Tannalbin Tabletten, 50 St
14,87 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Anwendungsgebiete: Unterstützende symptomatische Therapie akuter unspezifischer Diarrhöen, wie z.B. Sommer- und Reisediarrhöen. Dosierung: Die Dosis und die Häufigkeit der Gabe richten sich nach dem Schweregrad der Diarrhoe. 1. Einzeldosis: - Kinder 5-12 Jahre: 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) 2. Tagesgaben: - Kinder 5-12 Jahre: 4-6mal 500 mg Tannin-Eiweiß (1 Tablette) täglich - Kinder ab 12 Jahre und Erwachsene: 4-6mal 500-1000 mg Tannin-Eiweiß (1-2 Tabletten) täglich. Die Tabletten werden vor oder zu den Mahlzeiten, gegebenenfalls zerkleinert, mit genügend Flüssigkeit eingenommen bis zum Sistieren der Diarrhoe. Bei Durchfällen bei Kindern, die länger als 24 Stunden anhalten oder mit Erbrechen einhergehen, sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden. Sollten die Durchfälle trotz Einnahme der Tabletten nicht nach 3-4 Tagen aufhören sowie mit Fieber und/oder blutigem Stuhl einhergehen, ist ein Arzt aufzusuchen.

Anbieter: Apo-rot
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Okoubasan® D2
7,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Okoubasan D2 Tabletten Wirkstoff: Okoubaka D2 Trit. Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Wirkstoff: 250 mg Okoubaka D2 Trit. (Hab, Vorschriften 4a und 7). Sonstige Bestandteile: Kartoffelstärke, Magnesiumstearat. Indikation: Okoubasan® D2 ist ein homöopathisches Arzneimittel bei Erkrankungen der Verdauungsorgane. Dazu gehören: Lebensmittelunverträglichkeiten akute Diarrhoe nach Nahrungsmittelvergiftungen, Infektionen des Magen-Darm-Traktes prophylaktisch bei Klima- und Ernährungsumstellung, z.B. bei Fernreisen. Eigenschaften: Der Wirkstoff von Okoubasan® wird gewonnen aus der getrockneten Astrinde von Okoubaka aubrevillei, einem Baum, der vorwiegend in Westafrika beheimatet ist. In der Volksmedizin wurde die pulverisierte Rinde innerlich als Entgiftungsmittel eingesetzt. So diente dieses alte Eingeborenenmittel als Schutz für die Vorkoster der Häuptlinge. Auch heute wird Okoubaka aubrevillei als Antidot bei Nahrungsmittelvergiftungen und zur Ausheilung von Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Traktes angewendet. Anwendung: Bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 x täglich, je 1 Tablette einnehmen. Die Tabletten können gelutscht oder auch im Ganzen geschluckt werden. Die Einnahme ist unabhängig von der Mahlzeit.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kohle Hevert® Tabletten
10,23 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Durchfall und Nahrungsmittelvergiftung Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Medizinische Kohle 250 mg Sonstige Bestandteile: Bentonit, Maisstärke. Anwendungsgebiete: Bei Durchfall sowie bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel,Schwermetalle und Arzneimittel. 'Kohle-Hevert' Tabletten sind nicht anzuwenden bei Vergiftungen durchPflanzenschutzmittel. Dosierung: Erwachsene nehmen bei Durchfall 3 bis 4mal täglich 2 bis 4 Tabletten inviel Flüssigkeit zerfallen ein, Kinder die Hälfte. Bei Vergiftungen kann die Dosis ohne Bedenken bis auf 50 Tabletten, diein Flüssigkeit zu einem Brei verrührt sind, erhöht werden. In diesemFall ist zusätzlich die Einnahme eines salinischen Abführmittels wieNatriumsulfat 30 bis 60 Minuten später zu empfehlen. Dauer der Anwendung: Bei Durchfall bis zur Normalisierung des Stuhlgangs. Gegenanzeigen: Fieberhafte Diarrhoe (Durchfall). Bei der Anwendung von Kohle-Hevert Tabletten in Schwangerschaft undStillzeit bestehen keine Einschränkungen. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Nach sehr hohen Dosen, wie sie bei Vergiftungen eingenommen werden,kann es in Einzelfällen zu Verstopfung und zum Darmverschluss(mechanischer Ileus) kommen, dem durch Gabe salinischer Abführmittel(z.B. Natriumsulfat) vorgebeugt werden kann. Da medizinische Kohleunverändert wieder ausgeschieden wird, kommt es nach der Einnahme von'Kohle-Hevert' Tabletten zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Wechselwirkungen: 'Kohle-Hevert' Tabletten sollen nicht unmittelbar mit anderenArzneimitteln eingenommen werden, da deren Wirksamkeit vermindertwerden kann. Medizinische Kohle verbleibt im Magen-Darm-Trakt und wird nichtresorbiert, also nicht in die Blutbahn aufgenommen. Kohle wird imDarmsaft in kleinste Teilchen aufgeschwemmt. Um die Kohle im Darm infeinste Teilchen zu verteilen, muss viel Flüssigkeit mit der Kohlezugeführt werden, wodurch ebenfalls der Flüssigkeitsverlust beiDurchfallerkrankungen ausgeglichen werden kann. Kohle hat eine sehrgroße Oberfläche. Durch diese werden Giftstoffe (Toxine), die durchBakterien erzeugt werden, und organische Substanzen sowie Bakterienselbst durch Anlagerung (Adsorption) ausscheidungsfähig gemacht. Auch bei Vergiftungen werden toxische Stoffe im Darm durch eine größereMenge Kohle adsorbiert (z.B. bis zu 50 'Kohle-Hevert' Tabletten inreichlich Wasser gelöst einnehmen). Die Kohle ist um so wirksamer, jeschneller die Einnahme nach der Aufnahme des Giftes erfolgt, so dassdie toxischen Stoffe durch den Magen-Darm-Trakt schnell ausgeschiedenwerden und nicht in die Blutbahn eindringen können. Die gleichzeitigeEinnahme eines salinischen Abführmittels wie Natriumsulfat verstärktdie Kohleentgiftungsfunktion. Sehr wichtig ist es, bei allen Durchfallerkrankungen den Wasser- undSalzverlust zu ersetzen. Da Kohle auch stopfend wirken kann, ist es fürdie Wirkung wichtig, möglichst viel zu trinken, z.B. mindestens 2Flaschen Wasser pro Tag. Zum Ausgleich des Salzverlustes ist esempfehlenswert, einem Liter Wasser oder Limonade 1 Teelöffel Salzhinzuzufügen oder Salzgebäck zu verzehren.

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kohle Hevert® Tabletten
4,74 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Durchfall und Nahrungsmittelvergiftung Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Medizinische Kohle 250 mg Sonstige Bestandteile: Bentonit, Maisstärke. Anwendungsgebiete: Bei Durchfall sowie bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel,Schwermetalle und Arzneimittel. 'Kohle-Hevert' Tabletten sind nicht anzuwenden bei Vergiftungen durchPflanzenschutzmittel. Dosierung: Erwachsene nehmen bei Durchfall 3 bis 4mal täglich 2 bis 4 Tabletten inviel Flüssigkeit zerfallen ein, Kinder die Hälfte. Bei Vergiftungen kann die Dosis ohne Bedenken bis auf 50 Tabletten, diein Flüssigkeit zu einem Brei verrührt sind, erhöht werden. In diesemFall ist zusätzlich die Einnahme eines salinischen Abführmittels wieNatriumsulfat 30 bis 60 Minuten später zu empfehlen. Dauer der Anwendung: Bei Durchfall bis zur Normalisierung des Stuhlgangs. Gegenanzeigen: Fieberhafte Diarrhoe (Durchfall). Bei der Anwendung von Kohle-Hevert Tabletten in Schwangerschaft undStillzeit bestehen keine Einschränkungen. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Nach sehr hohen Dosen, wie sie bei Vergiftungen eingenommen werden,kann es in Einzelfällen zu Verstopfung und zum Darmverschluss(mechanischer Ileus) kommen, dem durch Gabe salinischer Abführmittel(z.B. Natriumsulfat) vorgebeugt werden kann. Da medizinische Kohleunverändert wieder ausgeschieden wird, kommt es nach der Einnahme von'Kohle-Hevert' Tabletten zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Wechselwirkungen: 'Kohle-Hevert' Tabletten sollen nicht unmittelbar mit anderenArzneimitteln eingenommen werden, da deren Wirksamkeit vermindertwerden kann. Medizinische Kohle verbleibt im Magen-Darm-Trakt und wird nichtresorbiert, also nicht in die Blutbahn aufgenommen. Kohle wird imDarmsaft in kleinste Teilchen aufgeschwemmt. Um die Kohle im Darm infeinste Teilchen zu verteilen, muss viel Flüssigkeit mit der Kohlezugeführt werden, wodurch ebenfalls der Flüssigkeitsverlust beiDurchfallerkrankungen ausgeglichen werden kann. Kohle hat eine sehrgroße Oberfläche. Durch diese werden Giftstoffe (Toxine), die durchBakterien erzeugt werden, und organische Substanzen sowie Bakterienselbst durch Anlagerung (Adsorption) ausscheidungsfähig gemacht. Auch bei Vergiftungen werden toxische Stoffe im Darm durch eine größereMenge Kohle adsorbiert (z.B. bis zu 50 'Kohle-Hevert' Tabletten inreichlich Wasser gelöst einnehmen). Die Kohle ist um so wirksamer, jeschneller die Einnahme nach der Aufnahme des Giftes erfolgt, so dassdie toxischen Stoffe durch den Magen-Darm-Trakt schnell ausgeschiedenwerden und nicht in die Blutbahn eindringen können. Die gleichzeitigeEinnahme eines salinischen Abführmittels wie Natriumsulfat verstärktdie Kohleentgiftungsfunktion. Sehr wichtig ist es, bei allen Durchfallerkrankungen den Wasser- undSalzverlust zu ersetzen. Da Kohle auch stopfend wirken kann, ist es fürdie Wirkung wichtig, möglichst viel zu trinken, z.B. mindestens 2Flaschen Wasser pro Tag. Zum Ausgleich des Salzverlustes ist esempfehlenswert, einem Liter Wasser oder Limonade 1 Teelöffel Salzhinzuzufügen oder Salzgebäck zu verzehren.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kohle Hevert® Tabletten
10,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Durchfall und Nahrungsmittelvergiftung Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Medizinische Kohle 250 mg Sonstige Bestandteile: Bentonit, Maisstärke. Anwendungsgebiete: Bei Durchfall sowie bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel,Schwermetalle und Arzneimittel. 'Kohle-Hevert' Tabletten sind nicht anzuwenden bei Vergiftungen durchPflanzenschutzmittel. Dosierung: Erwachsene nehmen bei Durchfall 3 bis 4mal täglich 2 bis 4 Tabletten inviel Flüssigkeit zerfallen ein, Kinder die Hälfte. Bei Vergiftungen kann die Dosis ohne Bedenken bis auf 50 Tabletten, diein Flüssigkeit zu einem Brei verrührt sind, erhöht werden. In diesemFall ist zusätzlich die Einnahme eines salinischen Abführmittels wieNatriumsulfat 30 bis 60 Minuten später zu empfehlen. Dauer der Anwendung: Bei Durchfall bis zur Normalisierung des Stuhlgangs. Gegenanzeigen: Fieberhafte Diarrhoe (Durchfall). Bei der Anwendung von Kohle-Hevert Tabletten in Schwangerschaft undStillzeit bestehen keine Einschränkungen. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Nach sehr hohen Dosen, wie sie bei Vergiftungen eingenommen werden,kann es in Einzelfällen zu Verstopfung und zum Darmverschluss(mechanischer Ileus) kommen, dem durch Gabe salinischer Abführmittel(z.B. Natriumsulfat) vorgebeugt werden kann. Da medizinische Kohleunverändert wieder ausgeschieden wird, kommt es nach der Einnahme von'Kohle-Hevert' Tabletten zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Wechselwirkungen: 'Kohle-Hevert' Tabletten sollen nicht unmittelbar mit anderenArzneimitteln eingenommen werden, da deren Wirksamkeit vermindertwerden kann. Medizinische Kohle verbleibt im Magen-Darm-Trakt und wird nichtresorbiert, also nicht in die Blutbahn aufgenommen. Kohle wird imDarmsaft in kleinste Teilchen aufgeschwemmt. Um die Kohle im Darm infeinste Teilchen zu verteilen, muss viel Flüssigkeit mit der Kohlezugeführt werden, wodurch ebenfalls der Flüssigkeitsverlust beiDurchfallerkrankungen ausgeglichen werden kann. Kohle hat eine sehrgroße Oberfläche. Durch diese werden Giftstoffe (Toxine), die durchBakterien erzeugt werden, und organische Substanzen sowie Bakterienselbst durch Anlagerung (Adsorption) ausscheidungsfähig gemacht. Auch bei Vergiftungen werden toxische Stoffe im Darm durch eine größereMenge Kohle adsorbiert (z.B. bis zu 50 'Kohle-Hevert' Tabletten inreichlich Wasser gelöst einnehmen). Die Kohle ist um so wirksamer, jeschneller die Einnahme nach der Aufnahme des Giftes erfolgt, so dassdie toxischen Stoffe durch den Magen-Darm-Trakt schnell ausgeschiedenwerden und nicht in die Blutbahn eindringen können. Die gleichzeitigeEinnahme eines salinischen Abführmittels wie Natriumsulfat verstärktdie Kohleentgiftungsfunktion. Sehr wichtig ist es, bei allen Durchfallerkrankungen den Wasser- undSalzverlust zu ersetzen. Da Kohle auch stopfend wirken kann, ist es fürdie Wirkung wichtig, möglichst viel zu trinken, z.B. mindestens 2Flaschen Wasser pro Tag. Zum Ausgleich des Salzverlustes ist esempfehlenswert, einem Liter Wasser oder Limonade 1 Teelöffel Salzhinzuzufügen oder Salzgebäck zu verzehren.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kohle Hevert® Tabletten
54,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei Durchfall und Nahrungsmittelvergiftung Zusammensetzung: 1 Tablette enthält: Medizinische Kohle 250 mg Sonstige Bestandteile: Bentonit, Maisstärke. Anwendungsgebiete: Bei Durchfall sowie bei Vergiftungen durch Nahrungsmittel,Schwermetalle und Arzneimittel. 'Kohle-Hevert' Tabletten sind nicht anzuwenden bei Vergiftungen durchPflanzenschutzmittel. Dosierung: Erwachsene nehmen bei Durchfall 3 bis 4mal täglich 2 bis 4 Tabletten inviel Flüssigkeit zerfallen ein, Kinder die Hälfte. Bei Vergiftungen kann die Dosis ohne Bedenken bis auf 50 Tabletten, diein Flüssigkeit zu einem Brei verrührt sind, erhöht werden. In diesemFall ist zusätzlich die Einnahme eines salinischen Abführmittels wieNatriumsulfat 30 bis 60 Minuten später zu empfehlen. Dauer der Anwendung: Bei Durchfall bis zur Normalisierung des Stuhlgangs. Gegenanzeigen: Fieberhafte Diarrhoe (Durchfall). Bei der Anwendung von Kohle-Hevert Tabletten in Schwangerschaft undStillzeit bestehen keine Einschränkungen. Nebenwirkungen: Keine bekannt. Hinweis: Nach sehr hohen Dosen, wie sie bei Vergiftungen eingenommen werden,kann es in Einzelfällen zu Verstopfung und zum Darmverschluss(mechanischer Ileus) kommen, dem durch Gabe salinischer Abführmittel(z.B. Natriumsulfat) vorgebeugt werden kann. Da medizinische Kohleunverändert wieder ausgeschieden wird, kommt es nach der Einnahme von'Kohle-Hevert' Tabletten zu einer Schwarzfärbung des Stuhls. Wechselwirkungen: 'Kohle-Hevert' Tabletten sollen nicht unmittelbar mit anderenArzneimitteln eingenommen werden, da deren Wirksamkeit vermindertwerden kann. Medizinische Kohle verbleibt im Magen-Darm-Trakt und wird nichtresorbiert, also nicht in die Blutbahn aufgenommen. Kohle wird imDarmsaft in kleinste Teilchen aufgeschwemmt. Um die Kohle im Darm infeinste Teilchen zu verteilen, muss viel Flüssigkeit mit der Kohlezugeführt werden, wodurch ebenfalls der Flüssigkeitsverlust beiDurchfallerkrankungen ausgeglichen werden kann. Kohle hat eine sehrgroße Oberfläche. Durch diese werden Giftstoffe (Toxine), die durchBakterien erzeugt werden, und organische Substanzen sowie Bakterienselbst durch Anlagerung (Adsorption) ausscheidungsfähig gemacht. Auch bei Vergiftungen werden toxische Stoffe im Darm durch eine größereMenge Kohle adsorbiert (z.B. bis zu 50 'Kohle-Hevert' Tabletten inreichlich Wasser gelöst einnehmen). Die Kohle ist um so wirksamer, jeschneller die Einnahme nach der Aufnahme des Giftes erfolgt, so dassdie toxischen Stoffe durch den Magen-Darm-Trakt schnell ausgeschiedenwerden und nicht in die Blutbahn eindringen können. Die gleichzeitigeEinnahme eines salinischen Abführmittels wie Natriumsulfat verstärktdie Kohleentgiftungsfunktion. Sehr wichtig ist es, bei allen Durchfallerkrankungen den Wasser- undSalzverlust zu ersetzen. Da Kohle auch stopfend wirken kann, ist es fürdie Wirkung wichtig, möglichst viel zu trinken, z.B. mindestens 2Flaschen Wasser pro Tag. Zum Ausgleich des Salzverlustes ist esempfehlenswert, einem Liter Wasser oder Limonade 1 Teelöffel Salzhinzuzufügen oder Salzgebäck zu verzehren.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe